News


Verschneite und vereiste Autoscheiben

 

Das Auto und die Frontscheibe nicht ganz von Schnee und Eis zu befreien und nur mit einem Guckloch zu fahren ist sehr gefährlich. Eine Auswertung der bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung zeigt, dass diese und ähnliche Nachlässigkeiten seit 2006 zu 15 Todesfällen und 132 schweren Verletzungen geführt haben. Darum ist das Fahrzeug komplett von Schnee und Eis zu befreien.

 

Bei Schneefall ist es wichtig, nicht nur die Windschutzscheibe, sondern das ganze Fahrzeug von Schnee zu befreien, bevor man losfährt. Durch die Fahrgeschwindigkeit kann Schnee, der unter Umständen noch gefroren ist, vom Auto auf andere Fahrzeuge oder die Strasse geweht werden und Unfälle verursachen.

 

Um im Winter im Auto sicher unterwegs zu sein empfehlen wir:

 

  • Warten Sie nicht den ersten Schneefall ab, bevor Sie zu Winterreifen wechseln. Eine einfache Grundregel ist es, von Oktober bis Ostern mit Winterreifen zu fahren.

  • Befreien Sie die Windschutz- und alle anderen Scheiben sowie die Rückspiegel komplett von Schnee und Eis.

  • Entfernen Sie allen Schnee vom Fahrzeug.

  • Stellen Sie sicher, dass die Fahrzeugbeleuchtung funktioniert.

  • Informieren Sie sich über die Strassenverhältnisse und planen sie allenfalls mehr Zeit ein.

  • Passen Sie Ihre Fahrweise und die Geschwindigkeit den Strassenverhältnissen an.

 

 

 

 

 

 

Verhaftung

Am Samstag, 26.01.2019, konnte durch die Regionalpolizei Rohrdorferberg-Reusstal ein Rumäne verhaftet werden, welcher kurz zuvor einen Einschleichediebstahl in einem Restaurant begangen hatte. Der Rumäne dürfte für weitere gleichgelagerte Delikte in der ganzen Schweiz verantwortlich sein. Derzeit laufen entsprechende Ermittlungen. Die Person befindet sich weiter in Haft.



Wissenswertes

Alkohol am Steuer

 

Seit Oktober 2016 wurde die Einheit für die Messung des Atemalkoholwertes vom Bundes-amt für Strassen ASTRA von Promille auf Milligramm pro Liter (mg/l) geändert. Damit hat sich der Wert halbiert. Das heisst: mit der neuen Einheit entsprechen 0.5 Promille nun 0.25 mg/l. Ebenso entsprechen 0.8 Promille neu 0.4 mg/l.

Mehr Infos erhalten Sie hier.



Jahresbericht der Regionalpolizei

Entnehmen Sie dem aktuellen Jahresbericht der Regionalpolizei die Zahlen und Fakten des vergangenen Jahres.

 

Download
Jahresbericht der Regionalpolizei 2017
Jahresbericht 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB